K E T T E L E R - F R A N C K E - S C H U L E


B A D  H O M B U R G  V O R  D E R  H Ö H E

K L A S S E N A U S F L Ü G E & 

K L A S S E N F A H R T E N 


Auf dieser Seite finden Sie Berichte und Fotos von Klassenausflügen, Klassenfahrten und klasseninternen Veranstaltungen.

Klassenfahrt der Klassen 4c und 4d 

zum Nehemiahof im März 2020

 
Am Mittwoch (11.3.2020) brachen die Klassen 4c und 4d zu einer dreitätigen Klassenfahrt zum Nehemiahof in Hünfelden auf. Nachdem die Zimmer bezogen wurden, konnte der Hof erkundet werden. Auf dem weitläufigen und großen Außengelände gab es für die Kinder viel zu entdecken: eine Terrasse, eine Scheune, einen Bolzplatz, ein Volleyballfeld, mehrere Tischtennisplatten, eine Spielwiese, einen Bach und wunderschöne Natur. 
Am Nachmittag trafen sich dann alle zum gemeinsamen Dorfrallye und am späten Nachmittag durften die ersten Kinder schon mal den Stalldienst im Kuhstall ausführen. Nach dem Abendessen endete der erste Tag gemütlich mit Zeit für freies Spielen und für ein gemütliches Beisammensein.
Für einige Kinder begann der nächste Tag sehr früh, denn sie mussten schon um 6.15 Uhr den Stalldienst im Kuhstall erledigen. Nach dem Frühstück starteten für die Kinder die Entdeckertage auf dem Nehemiahof. Dazu begaben sie sich in verschiedene Gruppen. Eine Gruppe beschäftigte sich mit dem Thema „Rund um die Kuh“ und „Von der Milch zur Butter“. Eine andere Gruppe beschäftigte sich mit dem Thema „Lehm und Ton“ und eine andere mit dem Thema „Buchdruck“. Nach der Stärkung durch das Mittagessen wechselten die Gruppen, so dass die Kinder alle Themen durchliefen. Abends musste dann wieder der Stalldienst im Kuhstall und der Schafdienst erledigt werden. Der Tag klang beim gemeinsamen Abendessen aus. Auch am Freitag begann für 6 Kinder der Tag bereits um 6.15 Uhr mit dem Dienst im Kuhstall. Noch vor dem gemeinsamen Frühstück wurden die Koffer gepackt und die Zimmer aufgeräumt. Drei spannende, erlebnisreiche und zugleich auch entspannte Tage lagen hinter den Kindern, bevor sie am Freitagmorgen nach dem Frühstück die Heimreise antraten. Gegen 11 Uhr kamen sie wieder in Bad Homburg an. Neben den beiden Klassenlehrerinnen Urte Seiler-Späth und Antje Asendorf begleiteten Kirstin Hundertmark (Rebus), Lisa Bischoff (Rebus) und Pfarrer Jörg Marwitz die beiden Klassen. 


Schulwegbegehung der Klasse 1a

 

 

Am Donnerstag, dem 30.01.2020, fand in der Klasse 1a die sogenannte Schulwegbegehung statt. 

Zusammen mit zwei Beamtinnen der Jugendverkehrsschule und ihrer Klassenlehrerin Christina Schiemann besprachen die Kinder im Klassenraum das richtige Verhalten als Fußgänger im Straßenverkehr. Danach wurde es in der Praxis umgesetzt. Auf den Straßen rund um die Schule wurde das Überqueren von Straßen, das richtige Verhalten an Ampeln und am Zebrastreifen geübt. 

Begrüßung unseres neuen Hausmeisters Herrn Georgie

 
Am Dienstag (21.01.2020) hieß die Klasse 1d unseren neuen Hausmeister Herrn Georgie willkommen. Im Rahmen einer kleinen Begrüßungsfeier schenkten ihm die roten Drachen Arbeitshandschuhe und Rosen und wünschten ihm einen guten Start. Auch wir wünschen Herrn Georgie alles Gute, viel Erfolg bei seinen zukünftigen Herausforderungen und eine tolle und angenehme Zeit an der Ketteler-Francke-Schule. 

Große Wichtelparade 2019

 
Am Mittwoch, dem 18.12.2019, nahmen die Klassen 1a, 1b, 1c, 2c , 4c und 4d an der großen Wichtelparade der Aktionsgemeinschaft Bad Homburg teil. Mehrere Klassen verschiedener Bad Homburger Grundschulen zogen mit musikalischen Weihnachtswichteln durch die Stadt. Unterwegs wurden an mehreren Stellen „Sing-Stopps“ eingelegt und dort gemeinsam weihnachtliche Lieder gesungen. Dafür bekam jede Klasse im Vorfeld ein Wichtelpaket zugeschickt. Darin enthalten war für jedes Kind eine Wichtelmütze und Bastelzeug. So konnten die Kinder im Unterricht ihre Wichtelmützen individuell gestalten. Damit ausgestattet trafen sich alle teilnehmenden Grundschulen um 10.30 Uhr auf dem Kurhausplatz, wo Oberbürgermeister Alexander Hetjes die Kinder und die Lehrer begrüßte. Gemeinsam wurde dort auch das erste Lied „Alle Jahre wieder“ angestimmt, bevor es auf den weiteren Weg zum Markplatz ging. Dort sangen alle das Lied „Kling Glöckchen“. Am Waisenhausplatz wurde „In der Weihnachtsbäckerei“ gesungen. Danach ging es weiter zu den Louisen Arkaden wo „Schneeflöckchen Weißröckchen“ erklang. Der Abschluss der Wichtelparade fand am Rathaus statt. Hier gab es mit dem Lied „Oh Tannenbaum“ ein Ständchen für alle Rathaus-Mitarbeiter, die sich sehr über die musikalische Arbeitsunterbrechung gefreut haben. An der Wichtelparade haben insgesamt ca. 400 Kinder teilgenommen. 
Für alle Kinder war es ein tolles Ereignis, bei dem sie viel Spaß hatten. 

Plätzchen backen in der Bäckerei Hett

 

Am Mittwoch, dem 4.12.2019, unternahm die Klasse 2a einen Ausflug in die Bäckerei Hett, um dort, wie auch in vielen anderen Klassen in der Vorweihnachtszeit üblich, Plätzchen zu backen. In der Backstube angekommen, wurde eifrig geknetet, ausgestochen, verziert, geformt und genascht. Alle Kinder hatten viel Spaß und freuen sich jetzt jeden Tag in der Frühstückspause über die selbstgebackenen Plätzchen, die hier verzehrt werden. 

Besichtigung der Gedächtnis- und der St. Johannes-Kirche 

 
Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Unsere Kirche“ besichtigten die katholischen und die evangelischen Religionskinder des 2. Schuljahres sowohl die Gedächtnis- als auch die St. Johannes-Kirche. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Eva Dobiasch und Katharina Kruske wurden die Unterrichtsgänge im Religionsunterricht inhaltlich vorbereitet. Danach machten beide Religionsgruppen zunächst ein Rundgang um das Außengelände der Gedächtniskirche. In der nächsten Religionsstunde wurde dann der der Innenraum der Gedächtniskirche besichtigt. Hier konnten die Kinder viele Dinge wiedererkennen, die vorher im Unterricht besprochen wurden, wie z.B. die Liedtafel, die Gesangsbücher, die Bibel, der Altar usw. Außerdem konnten sie neue Eindrücke sammeln und die Atmosphäre, die ein kirchlicher Raum ausstrahlt, erspüren. Pfarrer Jörg Marwitz beantwortete alle Fragen der Kinder. Der Höhepunkt war der Gang auf den Glockenturm, für den es zunächst einige Treppenstufen zu bewältigen galt und der mit Sicherheit bei vielen Kindern in Erinnerung bleiben wird. 

Am Mittwoch (13.11.2019) gingen dann beide Religionsgruppen zur St. Johannes-Kirche, um einen Vergleich zwischen einer katholischen und einer evangelischen Kirche zu bekommen. So konnten die Kinder jede Kirche als einzigartiges Gebäude anerkennen und auch Kirchen anderer Konfessionen als Anlaufstelle erfahren. 

Halloweenfeier der roten und grünen Drachen

 

Am Donnerstag, 31.10.2019, feierten die roten und die grünen Drachen gemeinsam Halloween. Hier sind ein paar gruselige Impressionen. 

Apfelprojekttage der Klassen 1c und 3b


Ende September standen die Apfelbäume im Kirdorfer Feld reich gefüllt bereit. Das ließen sich die Patenklassen 1c „Grüne Drachen“ und 3b „Spechte“ nicht zweimal sagen. In Kooperation mit der IKF (Initiative Kirdorfer Feld) trafen sich die Schüler der Ketteler-Francke Schule an einem Mittwochmorgen trotz etwas feuchter Witterung zum Äpfel lesen in der Nähe des Apfelmuseums. Ursula Villwock und andere Mitglieder der IKF bereitete den Kindern ein unvergessliches Ernteerlebnis mit Traktor und anderen Erntegeräten. Mehrere Körbe und Säcke Äpfel wurden für das Kelterfest gesammelt, aber ein paar durften auch die Kinder mitnehmen. Die Klassenlehrerinnen Anja Kipp, Christina Daoui und Sabine Lux-Stermann hatten mit Eltern der Klassen einen Projekttag geplant. Da lernten die Kinder, was man alles für Leckereien aus Äpfeln machen kann… Apfelsaft, Apfelwaffeln, Apfelkuchen, Apfelchips und Apfelmus schmeckten am Ende ganz hervorragend.